Am 26. März 2024 stürzte die Key Bridge im Hafen von Baltimore ein, nachdem sie von dem unter der Flagge Singapurs fahrenden Schiff Dali der Reederei Maersk gerammt worden war. In dem Artikel, den wir am Tag des Einsturzes der Key Bridge veröffentlichten, berichteten wir über die ersten Details des Vorfalls und die Maßnahmen, die wir als Shipsgo ergriffen haben. Heute möchten wir die Entwicklungen zwei Tage nach dem Vorfall zusammenfassen.

Was geschah mit dem Hafen von Baltimore nach dem Einsturz der Key Bridge?

Als das Containerschiff Dali die Key Bridge rammte, befanden sich unglücklicherweise einige Personen auf der Brücke. Von diesem Moment an begannen die Teams der Küstenwache mit der Suche nach über Bord gefallenen Personen. Aber wie Sie sich vorstellen können, erschwerten die Strömung im Meer, die Dunkelheit zum Zeitpunkt des Unfalls und das Ausmaß des Unfalls den gesamten Prozess.

Hier einige der Entwicklungen nach dem Unfall:

  • Nach Angaben des guatemaltekischen Außenministeriums sind zwei der sechs Arbeiter, die nach dem Einsturz der Francis Scott Key Bridge in Baltimore vermisst werden, Guatemalteken.
  • Die US-Küstenwache hat die Rettungsmaßnahmen für sechs Arbeiter, die nach dem Einsturz der Brücke eingeschlossen waren, eingestellt. Kommandant Shannon Gilreath erklärte gegenüber Reportern, die US-Küstenwache glaube nicht, dass sie Überlebende finden werde.
  • Der Gouverneur von Maryland, Wes Moore, erklärte gegenüber Reportern, dass die Besatzung einenNotruf abgesetzt hatte, so dass die Behörden den Verkehr vor dem Aufprall stoppen konnten. Das hat wahrscheinlich Leben gerettet.
  • Der Zusammenbruch des Hafens von Baltimore, der den gesamten Schiffsverkehr auf unbestimmte Zeit eingestellt hat, könnte sich negativ auf die lokale Wirtschaft auswirken. Er könnte auch die Lieferketten belasten oder zu Verzögerungen bei den Lieferungen entlang der Ostküste der USA führen.
Ein blaues Banner kennzeichnet die ShipsGo-Containerverfolgung

Die Aktionen von Shipsgo für den Hafen von Baltimore

Wir haben den Vorfall zusammen mit unserem Expertenteam vom ersten Moment an aufmerksam verfolgt. Wie wir in unserem vorherigen Shipsgo-Blog erwähnt haben, haben wir unsere Kunden, die Sendungen auf dem Schiff hatten, informiert.

Nach unseren detaillierten Recherchen benachrichtigen wir über 150 Sendungen im folgenden Prozess. Wir werden den Prozess für die betroffenen und potenziell betroffenen Sendungen/Container unserer Kunden genau verfolgen.

Darüber hinaus gibt es derzeit kein klares Datum für die Wiedereröffnung des Hafens von Baltimore, und viele Verkehrsträger müssen sich einen neuen Hafen suchen. Wir werden sehen, wie sich dieser Prozess auf die Lieferkette auswirkt.

Wir fügen die offizielle Ankündigung des Hafens von Baltimore für Sie bei:

https://twitter.com/portofbalt/status/1772633845919035748?s=20